Ellen Klauke (Ph.D. – UISCA)

Heilpraktikerin für Mensch und Tier

Die Atlaskorrektur und ihre Auswirkung auf den Menschen.

Die Atlaskorrektur und ihre Auswirkung.

Durch die Wirbelsäule verläuft das Rückenmark und tritt durch das Loch der Schädelunterseite ein. Dabei verlaufen in der Nähe des Atlas Blut- und Hirnversorgende Gefäße wie die innere Schlagader, die innere Jugularisvene, Lymphgefäße und der Vagusnerv. Bei einer Fehlstellung des Atlas kann es zu einem verengten Durchlass kommen. Dieses  wiederum könnte Gefäße komprimieren und somit den Blutfluss, mit den entsprechenden Symptomen, stören.

Ebenso verhält es sich mit dem Vagusnerv, welcher bedeutsam für das Regulieren des vegetativen Nervensystems ist. Auch hier könnte es bei einer Verengung zu Störungen und Blockaden, mit einer möglichen Auswirkung auf das Herz-Kreislauf-System, die Atmung, die Verdauung, den Schlaf, die Schweißregulation und vieles mehr kommen.

Mehr auf https://www.atlasreflex.com

https://youtu.be/dQUbQ6BrZ7g